Verschneites Osterfest 2013

Ja, ist denn heute Weihnachten? Der Osterhase reibt sich am Ostersonntag 2013 die Augen und zieht sich dicke Socken an. Denn schlapp machen gilt nicht. Die Menschenkinder warten ja auf bunte Eier.

Auch, wenn es am Morgen dicke Flocken vom Himmel schneite – Ostern ist es ja doch geworden.  Und es wird uns wegen seiner weißen Pracht auf besondere Weise in Erinnerung bleiben – das Osterfest 2013!

Damit es dennoch Frühling wird,  soll hier der gute, alte Heinrich Heine zu Wort kommen. Mit seinem Frühlingslied wünscht er allen Mechterstädterinnen und Mechterstädtern und den Gästen unseres Dorfest ein schönes Osterfest!

Leise zieht durch mein Gemüt, liebliches Geläute. Klinge kleines Frühlingslied, kling hinaus ins Weite.

Zieh hinaus bis an das Haus, wo die Veilchen sprießen. Wenn du eine Rose schaust, sag, ich lass sie grüßen.

Die Kommentarfunktion wurde deaktiviert.