Neue Mechterstädter Geschichten

Der Mechterstädter Mundartverein hat in seiner Reihe “Mechterstädter Geschichte… und Geschichten” ein neues Heft herausgegeben.  In der Sonderausgabe Nr.5 geht es um die Geschichte des alten steinernen Hauses (im Bild oben, daneben die Kirche) und seiner Bewohner. Das Haus wurde nach dem Auszug seiner letzten Bewohner am 9. September 212 während des Tages des offenen Denkmals erstmals einer breiten Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht. Dafür engagieren sich Mundartverein und Traditionsverein gemeinsam mit der Gemeinde Mechterstädt.

Das neue Heft kann für einen Obolus von 5 Euro bei Edith Wagner in Mechterstädt, Burlaer Straße 2  erworben werden.

Die Kommentarfunktion wurde deaktiviert.