Mechterstädt aktuell zur Weihnacht und zum Jahreswechsel 2017 - 2018

Die Art des Gebens ist wichtiger als die Gabe selbst. (Pierre Corneille/französischer Autor im Barock)


Liebe Bürgerinnen und Bürger von Mechterstädt,

Weihnachten steht vor der Tür und ich möchte die Gelegenheit für einen kurzen Rückblick nutzen.

Seit nunmehr sechs Jahren ist unser Mechterstädt Ortsteil der Gemeinde Hörsel und hat sich stetig entwickelt. Vippacher Gasse und Am Sülzenbach sind grundhaft ausgebaut, in der Burlaer Straße konnten zwei Bauplätze erschlossen werden. Zwischen Schulhög und Gasthaus “Zur Krone” wurde in der Ortsdurchfahrt ein neuer Abwasserkanal gelegt. Sand und Uferweg folgen 2018. Ebenfalls 2018 wird die Weststraße grundhaft ausgebaut. Im Rahmen dieser Straßenbaumaßnahme wird auch eine neue Wasserleitung verlegt.

Der Umbau auf dem Sportplatz ist bis auf kleine Restarbeiten abgeschlossen. Es wurden durch die Sportfreunde weit mehr Eigenleistungen erbracht, als notwendig waren. Hierfür gilt allen Beteiligten mein herzlichster Dank. Im nächsten Jahr soll der Sportplatz feierlich seiner Bestimmung übergeben werden.

Wer auf dem Saal oder in der Bar eine Veranstaltung besucht, kann seit November dieses Jahres eine moderne Sanitäranlage nutzen. Dank einer neuen Entlüftung gehören die “schlechten Gerüche” der Vergangenheit an.

Dass wir dieses und andere Vorhaben umsetzen konnten und können, ist der guten Arbeit unseres Bürgermeisters Werner Oppermann und einem Gemeinderat zu verdanken, der stets alle Ortschaften mit ihren Bedürfnissen und Eigenheiten im Blick hat. Persönlich wünsche ich mir für die Zukunft, dass diese gelebte und praktizierte Solidarität unter den Ortschaften auch von einem neuen Bürgermeister nach der Wahl 2018 und einem neuen Gemeinderat nach der Wahl 2019 weiter mit Inhalten gefüllt wird.

Ich möchte mich bei allen Vereinen und Institutionen bedanken, die 2017 wieder mit dazu beigetragen haben, dass das Leben in Mechterstädt vielseitig und interessant war.

Das Erntedankfest, organisiert von den Kirchgemeinden Laucha und Mechterstädt, ist ein fester Bestandteil unseres Dorflebens geworden und wird von Vereinen und Kindergärten aus beiden Ortschaften ausgestaltet.

Anfang Dezember fand die 27. Kreisschau der Kleintierzüchter auf dem Saal “Zum Prinzen Albert” statt. Organisiert von den Zuchtfreunden aus Mechterstädt und Fröttstädt ist das ein weiteres Beispiel für ein gedeihliches Miteinander.

Der Kegelsportverein feierte sein sechzigjähriges Bestehen. Nochmals herzliche Glückwünsche an dieser Stelle, auch für das soziale Engagement.

Die Aktivitäten unserer Seniorinnen und Senioren sind über die Gemeindegrenze hinaus bekannt. Besonders die Seniorennachmittage auf dem Saal “Zum Prinzen Albert” erfreuen sich großer Beliebtheit.

Der Traditions- und Mundartverein bemüht sich weiterhin um eine Nachnutzung des “alten Steinhauses” für ein altersgerechtes Wohnen. Darüber hinaus hat der Traditionsverein aus Erlösen für Speisen und Getränke am Himmelfahrtstag 2017 dem Ortschaftsbürgermeister eine Spende in Höhe von 300 Euro übergeben. Diese Spende soll für Weihnachtsbeleuchtung im Ort verwendet werden. Vielen Dank dafür.

Das vom Traditionsverein organisatorisch begleitete zweite “Steinhauskonzert” mit Livemusik von “Drum`n Guitar” war auch in diesem Jahr wieder ein Erfolg. Die eingesammelte Spende kam der Thüringer Krebshilfe zugute. Vielen Dank an alle Akteure, besonders Benjamin Trostdorf und Johannes Luster, für ihr Engagement.

Hervorheben möchte ich auch die Arbeit der Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr, die immer zur Stelle sind, wenn es gilt zu helfen, abzusichern oder den alljährlichen Mai- und Weihnachtsbaum auf dem Dorfplatz aufzustellen.

Im Rahmen der Ehrenamtsförderung wurden in diesem Jahr folgende Personen mit einem kleinen Präsent geehrt:

Dieter Litzkow – er erläutert und zeigt unseren Kindergartenkindern, was im Garten alles wächst und wie Gartenarbeit geht – Danke!

Bettina Trescher – kümmert sich seit vielen, vielen Jahren um die Bereitstellung der Bar für Familienfeiern und andere Anlässe – Danke!

Dr. Gerald Büchner – begleitet mit großem Engagement den immer noch möglichen Umbau des “alten Steinhauses” für altersgerechtes Wohnen – Danke!

Rita Specht – betreut seit vielen Jahren unsere Internetseite – Danke!

Ich möchte außerdem die Gelegenheit nutzen, allen Jubilaren 2017, denen ich nicht persönlich gratulieren konnte, auf diesem Weg noch alles Gute zu wünschen, vor allem Gesundheit.

Allen Mechterstädter/innen wünsche ich im Kreis ihrer Lieben eine friedvolle Weihnacht und einen glücklichen Start in ein ebenso friedvolles Jahr 2018.

Mit herzlichsten Grüßen

Dieter Specht/Ortschaftsbürgermeister

Die Kommentarfunktion wurde deaktiviert.