Durch ein buntes Jahr 2018

Nichts los im Dorf? Naja, so ganz stimmt das nicht. Eigentlich stimmt es überhaupt nicht. Zwar geben die Stones in Mechterstädt kein Konzert, und weder Helene Fischer noch Rapper Snoop Dogg treten auf dem “Prinzen” auf, dafür tanzen dort auch dieses Jahr die fidelen Senioren zu den Hits von “Lets dance”. Der Seniorenverein “Victoria Mechterstädt” führt 2018  wieder ungeschlagen die Hitliste der Vereine mit den meisten Veranstaltungen an. Am 17. Februar lädt er zum Fasching auf den Saal ein – Kostüme erwünscht. Weitere Seniorennachmittage folgen am 17. März, am 14. April, am 12. Mai und am 8. September. Seniorenkirmes ist für den 17. November geplant, und vom Jahr verabschieden will sich die muntere Truppe am 31. Dezember.

Eltern können schon mal den 22. Februar im Kalender anstreichen: Dann ist das Theater Doncalli wieder im Saal “Zum Prinzen Albert” zu Gast und führt ein Stück für die Kleinen auf.

25 Jahre Mundartverein Mechterstädt sollen mit einem Rückblick auf die Vereinsgeschichte, mit Schnoozen und Sketchen am 10. März im Saal würdig gefeiert werden. Der Verein möchte sich gern verjüngen und sucht Mitstreiter, die Lust haben, die Geschichte Mechterstädts weiter zu entdecken. Interessierte melden sich bitte bei Christa Hahn.

Großreinemachen ist im Frühling nicht nur in den eigenen vier Wänden angesagt, auch im Freien tut das mancher Ecke gut. Deswegen: Alle Mann ran. Frauen natürlich auch, reimt sich nur nicht so gut. Am 24. März ruft Ortschaftsbürgermeister Dieter Specht zur Grabenfege am Triftweg auf – es geht um die Strecke zwischen Gänseweide und Auobahnbrücke. Nähere Informationen finden willige Helferinnen und Helfer kurz vor dem Termin im Aushang am Lindenplatz.

Ein Osterfeuer brennt wieder am 31. März auf der Gänseweide. Vorher müssen aber Igel und anderes Gekreuch und Gefleuch unterm Reisig vertrieben werden, damit das Getier nicht Opfer der Flammen wird. Hat ja auch ein Recht zu leben, oder? Die Feuerwehr wird dafür sorgen, die auch Bratwurste brät und Bierchen einschenkt.

Im April ist Pflanzzeit. Für schöne Gewächse muss man dann nicht auf den Gothschen Markt gehen, sondern kann sie sich in der Traditionsgärtnerei auf dem Bodelschwingh-Hof holen, der am 21. April zum “Tag der offenen Gärtnerei” einlädt.

Wer wissen will, mit welchem Konfirmandenspruch die diesjährigen Teilnehmer am kirchlichen Zeremoniell ins Erwachsenenleben geschickt werden, sollte sich den 22. April ankreuzeln. Dann  stellen sich die Konfirmanden in der Marienkirche vor. Das eigentliche Fest ist dann am 6. Mai. Logisch, in der Marienkirche.

Vier Tage später schließt sich Himmelfahrt an. Die wird in Mechterstädt traditionell rund ums Waldhaus im Tränksgrund gefeiert. Dorthin laden der Traditionsverein und die 92er Waldkoperation ein.

Dann kommt der Sport zu Wort: Am 26. Mai wird der rundum erneuerte Sportplatz an die Nutzer übergeben. Was genau an diesem Tag passiert, dazu gibt es noch Informationen vom Sportverein Victoria. Soviel steht schon fest: Abends ist Tanz. Am nächsten Tag wird ab 10 Uhr auf dem Sportplatz zum Frühschoppen geblasen – eine prima Gelegenheit zum Ausnüchtern – oder auch nicht (?)

Die Dreikäsehochs von Mechterstädt zeigen am 2. Juni bei ihrem Sommerfest wieder, was sie so drauf haben, wenn sie brav üben. Kindergarten und Förderverein würden sich über viel Besuch freuen.

Am 10. Juni sind dann die “Großen” dran. Für sie bereitet der Bodelschwingh-Hof eine neue Ausgabe des beliebten Sommerfestes vor – diesmal anstelle der Regenvariante die Sonnenvariante. Ist jedenfalls so mit “oben” abgesprochen.

“Olympia ruft: Mach mit!” – mit diesem Slogan macht sich die Regelschule “Berta von Suttner” am 15. Juni fitt für die Sommerferien. Wer die Mädchen und Jungs anfeuern will, muss auf den Hörselsportplatz gehen.

Selfie mit meinem ersten Fisch – Gelegenheit dazu gibt es am 17. Juni beim Volksangeltag am Vereinsteich im Luried – vorausgesetzt, die Jungs und Mädels vom Sportfischerverein sorgen für eine gute Fischernte.

Zensuren verteilt werden am 29. Juni unter den Absolventen der Regelschule Mechterstädt. Eins, Zwei oder Drei? – Wer ist wo dabei? Los geht es 17 Uhr im Saal “Zum Prinzen Albert”.

Rosalinde hat schon mal angefangen, Kuchen zu backen, damit auch genug da ist zum Keglerfest am 30. Juni. Zu Geselligkeit und sportlichem Einsatz wird am 30. Juni an die Kegelbahn auf dem Sportplatz eingeladen.

Am 11. August sind die schönsten Kleinkindferien der Welt vorbei  – dann heißt es für die große Gruppe im Kindergarten, sich dem Ernst des Lebens zu stellen. Damit es nicht zu grausam wird, gibt es vorher eine Zuckertüte, und zwar ab 14 Uhr im Saal “Zum Prinzen Albert”.

Gemüsetag ist für den 25. August in der Bodelschwingh-Hof-Gärtnerei vorgesehen. Eine sehr gesunde Veranstaltung!

Organist Gotthard Gerber ist am 9. September zu Gast in Mechterstädt und gibt ein Orgelkonzert. Dazu lädt die Kirchgemeinde in die Marienkirche ein.

Am 30. September knattern wieder bunt geschmückte Traktoren durchs Dorf. Dann ist rund um Kirche und Lindenplatz Erntedankfest mit unseren Freundinnen und Freunden aus Laucha. Freun wir uns schon drauf!

Wie man sieht, geht es auch ohne Stars und Sternchen. Allen Vereinen wünschen wir gutes Gelingen und jede Menge Besucher.

Kleiner, aber wichtiger Hinweis für die Vereine: Alle Termine erscheinen auch im “Hörselboten”. Bei terminlichen Veränderungen oder Ausfällen rechtzeitig vor dem Redaktionsschluss in der Landgemeinde anrufen und die Veröffentlichung stoppen, sonst erscheint der Termin, und dann ist mal wieder “die Gemeinde” schuld. Gern können die Vereine Details zu Veranstaltungen auch an die Internetseite schicken. Wird veröffentlicht – auch mit Bild.

Die Kommentarfunktion wurde deaktiviert.