Der Sommer geht zu Ende

Impressionen eines Sommerendspaziergangs. Zu sehen: Eine Oase auf dem Sand bei Fritz Kobe – dort, wo einst der Mist lag, blühen nun Sonnenblumen. Auf dem Sand kann man auch aus einem öffentlich zugänglichen, hübsch zurechtgemachten Regal Bücher entleihen. Kostet nix. Wer eine Runde um den Sportplatz macht, sieht jede Menge Holzskulpturen. Mit viel Phantasie entdeckt man auch einen Steinbock. Bildhauer Natur war der Künstler. Von einem Schilfgürtel aus hat man einen fernen Blick aufs Dorf. Suchfigur: der Mechterstädter Kirchturm. Am Wehr beim Sportplatz braucht man keine Gummistiefel mehr zum Überqueren. Die Sonne hat die Hörsel blank geleckt. Schließlich steht da noch eine alte Bank im Tränksgrund – auf der hat lange niemand mehr gesessen. Wie schade. Ach, noch was: Die Pflaumen sind reif.


Die Kommentarfunktion wurde deaktiviert.